Hongkong

Die faszinierende Metropole am südchinesischen Meer heißt übersetzt so viel wie "Duftender Hafen."
Einst ein kleines Fischerdorf, von dem aus duftende Hölzer und Weihrauch verschifft wurden, hat sich die ehemalige britische Kronkolonie zu einem der größten Industrie-, Handels-und Finanzzentren Asiens entwickelt. Sie vereint wie kaum ein anderer Ort Tradition und Moderne.
1997 wurde Hongkong vertragsmäßig an China zurückgegeben und trägt seit dem die Bezeichnung "Sonderverwaltungszone Hongkong" (SVZ)
Hongkong besteht aus einer großen Halbinsel, sowie weitere 263 Inseln. Das Kerngebiet umfasst: Hongkong Island, Kowloon und New Territories.
Hongkong Island: Auf der Insel im südlichen Teil von Hongkong befindet sich das wirtschaftliche, historische und politische Zentrum genannt: Central.
Kowloon Peninsula: Südlicher Teil des zu Hongkong gehörenden Festlandes. In Kowloon und im nördlichen Teil von Hongkong Island befinden sich die Hauptsehenswürdigkeiten, kulturellen Attraktionen, Läden und Restaurants.
New Territories: Die New Territories machen einen Anteil 86% der SVZ Hongkongs aus. Die Region erstreckt sich nördlich der Kowloon Ranges bis südlich des Sham Chun Flusses (der Grenze zum chinesischen Festland) und umfasst die Outlying islands (vorgelagerte Inseln). Sie sind das grüne Hinterland Hongkongs, hier kann man noch viel vom traditionellen Leben erleben.

Kerndaten

-Einwohner:   7 Mio.

-Fläche:          1085 km²

-Geographie:  Hongkong liegt an der Mündung des Perlflusses in das südchinesische Meer,                                                                     besteht aus der großen, unregelmäßig geformten Halbinsel sowie weiteren 263 Inseln.                                                               Die wichtigsten sind Lantau (146,2 km²), Hong Kong Island (88,3 km²) und Lamma (13,6 km²).
-Klima:           subtropisch und vom Monsun beeinflusst; trockene, kühle Winter und                                                                                    feuchte Frühjahrs- und Sommerperioden

-Bevölkerung: Hong Kong gehört zu den am dichtesten besiedelten Gebieten der Welt, 95% sind Han-Chinesen, danach folgen                       Filipinos, Thais, Inder, US- Amerikaner, Kanadier, Briten u. Japaner - auch 3000 Deutsche Staatsbürger                                         leben hier

Sehenswürdigkeiten

Central(Finanz-und Verwaltungviertel):
International Commerce Center
Das ICC gehört mit 484m und 118 Stockwerken zu den höchsten Gebäuden der Welt. Im 100. Stockwerk gibt es eine Aussichtsplattform mit einer beeindruckenden 360° Aussicht der Skyline.

 

Bank of China (BOC)
Der rechteckige Turm wurde von dem chinesischen Architekten Leoh Ming Pei entworfen, der auch den Louvre in Paris mitgestaltet hat. Mit 367m ist er eines der höchsten Gebäude der Welt. Der Turm wirkt mit seinen reflektierenden Außenflächen wie aus Kristall. Der 43. Stock ist für Besucher frei zugänglich und sorgt natürlich für eine grandiose Aussicht.


Hong Kong Park
Hongkongs schönster Stadtpark mit altem Baumbestand, tropischen Gewächshäusern und Freiflughallen für asiatische Vögel. Hier steht auch eines der ältesten Kolonialbauten der Stadt, das Flagstaff House, welches ein sehr schönes Tee - Museum (Museum of Tea Ware) beherbergt.

Temple Street Night Market (Yau Ma Tei, Kowloon)
Hongkongs beliebter Nachtmarkt, ein bunter Mix aus Kleidung, Spielwaren und Technik zusammen mit Straßengarküchen, Wahrsagern und Laien-Sängern. Dieser quirlige Markt findet jeden Abend statt und war schon vielfach Filmkulisse- als Paradebeispiel eines chinesischen Marktes.

"The Peak" (Victoria-Peak)
So heißt die Gipfelregion um die mit 552m höchste Erhebung der Insel mit einem wunderschönen Panorama-Blick über die Stadt.
Schon in der Kolonialzeit war der Viktoria Peak ein beliebter Wohnsitz und Ausflugsziel um der Hitze und Feuchtigkeit in der Stadt zu entkommen. Reiche Kaufleute ließen im 19. Jahrhundert hier Ihre Villen errichten. 1888 wurde die Peak-Tram gebaut - mit der Seilbahn, die heute noch in Betrieb ist, geht es in 10 min. hinauf zum Gipfel. Der idyllische Central Green Trail führt durch subtropischen Dschungel per pedes zum Tal zurück und bietet spektakuläre Aussichten über die Stadt und das Meer.

Lamma Island
In etwa 30 min. ist man mit der Fähre auf der 3. größten Insel angelangt. Sie bietet einen perfekten Rückzugsort vom Stress und der Hektik der Stadt.
Lamma Island ist autofrei und lockt mit schönen Stränden und sehr guten Fischlokalen. Es gibt hier zwei Hauptorte: Yung Shue Wan an der Westküste und Sok Kwu Wan, mit vielen schönen Restaurants an der Ostküste. In Yung Shue Wan leben viele Briten und es gibt hier einige Pubs. Von hier führt auch ein sehr schöner Weg zum Hügel hoch, von dem aus man eine wunderbare Aussicht über Hong Kong Island hat.


Lantau u. Po-Lin-Kloster
Hong Kongs größte Insel – sie ist doppelt so groß wie Hong Kong Island- ist in 60 min. von Central aus zu erreichen. Es gibt auch eine Brücke und einen Flughafen, um auf die Insel zu gelangen.
Trotz dieser guten Verkehrsanbindung, gibt es immer noch viel unberührte Natur auf Lantau. Es gibt zwei Naturparks und sehr schöne Wanderwege. Viele kommen allerdings wegen des sehr lohnenswerten Po-Lin-Klosters in 460m Höhe mit dem gigantischen 22m hohen Bronze Buddha. Es liegt oben auf dem Ngong-Ping-Plateau und ist über eine Treppe mit 268 Stufen zu erreichen.
Auch ein sehr gutes vegetarisches Restaurant und einige Orchideengärten sind Teil des Klosters.
Schöne Strände sind an der Südküste zu finden. 2005 kam auch Disneyland dazu.


Zurück zur Provinzen-Übersicht